Aug 16 07

Aktuell

Filed under: — bruno @ 13:32

Building New Aaarau 2:

flyer-bild

Am Samstag 3. Dezember geht es um 20.30 Uhr in der Garage am Kirchplatz in Aarau los mit dem Vorabend: mit Bernd Brecht aus Wroclaw/Polen, Domink Lipp aus Rupperswil sowie Dominique Starck & Marco Käppeli.
 
Am Sonntag 4. Dezember um 14 Uhr ist dann Vernissage auf Noseland, Ruederstrasse 44, Schöftland: über 20 Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre Installationen zum Thema ‚Building New Aarau’ auf der Winterwiese und in der Galerie.
 
Historischer Hintergrund:
Andreas Dietsch, ein aus Deutschland kommender Bürstenmacher, Agitator, Schriftsteller und Frühsozialist, wohnte vor über 171 Jahren im gleichen Haus an der Pelzgasse 26 in Aarau, wo Bruno Schlatter selber seit 2007 lebt und 2008/2009 das Projekt Noseland ausarbeitete. Ohne von Dietsch zu wissen, schuf Schlatter hier die theoretischen Grundlagen der Mikronation Noseland mit sehr ähnlichen Utopien, wie sie Andreas Dietsch anfangs 1840er-Jahre unter anderem in der Schrift ‘Das Tausendjährige Reich niederschrieb.
 
Die Parallelen zwischen Dietschs äusseren Emigration nach dem verheissenen Land Amerika und der inneren Immigration Noselands, welches sich nach innen aus dem grossen Komplex Schweiz herauslöste führten zu dieser Ausstellung: Andreas Dietsch hat seine Reise und die Aufbauversuche ‚New Aaraus’ –der künftigen Hauptstadt Neu Helvetias- in Tagebuchform gründlich dokumentiert.
Dietschs Schicksal war es, dass er schon im ersten Winter, Ende Januar 1845, verstarb und das frühsozialistische Projekt in der Folge scheiterte, die zwei einzigen gebauten Häuser wurden verlassen und verfielen. Vom geplanten Tausendjährigen Reich blieben eine rostige Schere, einige Gräber, ein Apfelbaum und einige Rebstöcke.
Der Kunst und Noseland unterliegt es nun, die Vision Andreas Dietsch noch einmal –temporär- auferstehen zu lassen: Rund um das Thema Building New Aarau entstehen tonale Werke, Licht-Landart, Thematische Gruppenausstellung und Performance Art.

Building New Aarau 1:

flyer-landart-2016-vittorio

Das Vorspiel – ein literarisches Duell

flyer Kopie

Gastausstellung BlackBox

kapitalism a3

 http://www.blackboxonline.org

 

 

Flyer

Der Noseländische Vermessungsaltar von Kurt F. Hunkeler

Vernissage: Sonntag 22. Mai, 14 Uhr – Finissage: Sonntag 5. forward16-2Juni, 14 Uhr

Öffnungszeiten: Donnerstag 26. Mai, 18 – 21 Uhr, Freitag 27. Mai, 18 – 21 Uhr, Samstag 28. Mai 14 – 17 Uhr, Sonntag 29. Mai, 14 – 17 Uhr, Donnerstag 02. Juni, 18 – 21 Uhr, Freitag 03. Juni, 18 – 21 Uhr, Samstag 04. Juni 14 – 17 Uhr

Karte_A5_Page_1

Gedankengang von Claudia Waldner

Vernissage 24. April, 14 Uhr

Finissage Samstag 7. Mai 14 Uhr

Öffnungszeiten:
Donnerstag 28. April 17 – 21 Uhr
Freitag 29. April 18 – 21 Uhr
Freitag 6. Mai 18 – 21 Uhr
oder auf Anfrage: mail@noseland.ch

gedankengang noseland

flyerentwurf vorne

Noseland Flyermit schrift

FLYERVORLAGE DEFINITIV

Bruno Schlatter liegt seit über dreissig Jahren quer in der Kulturlandschaft. Er versammelt verschiedene Werke und Werkausschnitte aus seiner vielfältigen Arbeit und bpräsentiert seinen eigenen Kunstkiosk, schliesslich war er anfangs Jahrtausend als Stör-Schriftsteller auf Tour. Der altehrwürdige Kiosk darf nochmals sein, was er früher war: Hort der vielen kleinen Dinge. Es finden sich Zeitungen, Bücher, Souvenirs, Papeteriewaren, Süsses und Getränke, sogar ein Glückskettenlos können Sie kaufen!

Vernissage: Freitag 2. Oktober 18 -21 Uhr mit Mobilem Denkmal

Sa 3. Oktober: 10 – 14 Uhr: Königliche Audienz

König Bruno der Erste und Letzte von Noseland ist in der Ausstellung und beantwortet gerne alle möglichen und unmöglichen Fragen

Sa 10. Oktober: 10 – 14 Uhr: Radiotime

Nebst der Ausstellung laufen Schmankerln aus 15 Jahren Radiosendungen von Nosenoise

Fr 16. Oktober 19 – 22 Uhr: Noselandfilme

Wer mehr über Noseland wisssen will, kann hier alles sehen: Videodokumentationen und Kunstfilme rund um Noseland

Sa 17. Oktober: 10 – 14 Uhr: Lesomat light

Bruno Schlatter hat für die Expo 2000 die lesende Maschine namens Lesomat erfunden. Diesmal präsentiert er eine neue Version des gleichen Prinzips.

Fr 23. Oktober 19 – 22 Uhr: Kunstfilme

Eine Zusammenstellung der Kunst- und Experimentalfilme von Bruno Schlatter

Sa 24. Oktober: 10 – 14 Uhr: Music on the rocks

Ausschnitte aus den Musikwerken Bruno Schlatters

Sa 31. Oktober 10 – 14 Uhr: Finissage mit Überraschung

 

Ab 1. August: 1. Internationales Vermessungsjahr auf Noseland

Start mit dem Karlheinzstipendium: Sybille Ettengruber (D/wohnt in Linz)

und dem Blog! http://vermessungsjahr.blogspot.ch/

 

20.Juni

fwd16hinten

 

 

 

Noseland-Galerie-Öffnugszeiten, Ruederstrasse 44, Schöftland:
Mittwoch 3. Juni 18 – 21 Uhr & Sonntag 14. Juni 16 – 19 Uhr (oder auf Anfrage)
‘Wie die Wolken kommen’ mit Werken aus der Zusammenarbeit von Klaus Büsen & Bruno Schlatter

 

7. Dezember 2014 – 4. Januar 2015: 1. Internationale Bienenvölkerausstellung

6. Dezember: Vorabend in der Garage, Aarau

Facebook

FlyerBienenvölker vorne

 

 

 

 

 

 

 

Flyer strassentafeln beideseiten ohne marken

 

 

 

 

 

 

 

10. – 23. November: Landart – Überleben – von Martin Gut

flyer Martin-Gut_Ueberleben_Noseland_Karte_Page_1

 

 

 

 

 

Alle Informationen und der Spendenaufruf: hier

flyer Martin-Gut_Ueberleben_Noseland_Karte_Page_2

 

 

 

 

 

 

 

flyer FWD No.14 rückMail

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag 8. Dezember, 14.00 Uhr: Vernissage 1. Internationale Strassentafelausstellung

bis Sonntag 5. Januar 2014

Flyer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sonntag 10. November 14.00 Uhr Vernissage Les Ovaries, Landart

bis Sonntag 24. November

eyelens_ovaries brainchild Kopie

 

 

 

 

 

 

 

21. Juni 2013: Performancefestival

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hächlerhaus Lenzburg: Einzelausstellung bei FWD

Vernissage 21. März 19.00 Uhr

Gespräch: 28. Feb. 19 Uhr

Finissage: 3. März 13 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

13. Dezember, 20.30 Uhr Hächlerhaus Lenzburg

9. Dezember 14 Uhr, Noseland,

11. November 14 Uhr :It’s all about Reality, Landart von Géraldinetizian (Finissage am 25. November 14 Uhr)

http://www.geraldinetizian.com

1. November 19.30 Uhr: 1. Königliche Residenz im Hächlerhaus, Lenzburg

Zu Gast: Markus Kirchhofer, Autor

8. Juni 19 Uhr: Utopurium, Vernissage, Kunstraum Aarau, Einzelausstellung von mir. Rund um meinen Film ‘Mikronationen und Utopien’ installiere ich meine Reise vom Sommer 2010

16. Juni, Nachmittag: Vernissage: ‘Ulysses’ von James Joyce in einer freien Bearbeitung nach einer Idee von mir und Mario Purkathofer mit insgesamt 24 Künstlerinnen, Cabaret Voltaire, Zürich

22. Juni 19 Uhr/23. Juni ab 16 Uhr: 1. Internationales Performance Art Festival auf Noseland mit Tilia, Die Veranstalter, Open Space, Alejo D, Laura Laeser, Claudia Bucher, Daniel Häller, Burçak Konukman, Maurice Steinmann

31. März: Königliche Residenz 4 mit Liz Schneider, Pedro Krisko und Dominik Lipp, im zweiten Teil Performance: Cello, Malerei und Text

11. April, 21- 22 Uhr: Nosenoise-Porträt: Eisentanz, ein Musikerporträt auf http://www.kanalk.ch streambar12. April 20 Uhr, Kino Alass, Zofingen: ‘Mikronationen und Utopien’, Dokumentarfilm mit kurzer Einführung von Bruno Schlatter

Trailer:

5. Mai: Noseländische Märchen (vom König geschrieben und vorgelesen) im THIK, Baden anlässlich der KultourBaden (nachmittags) und um 23 Uhr noch Kurzauftritt im Zelt

9. Mai: Nosenoise-Special: Best of Nosenoise auf Kanal K (anlässlich 25 Jahre Kanal K) auf http://www.kanalk.ch streambar

19 Mai: Solothurner Literaturtage: FAdS-Buch-Premiere

24. Mai: 5. Königliche Residenz mit Franz Hohler und Martin Deubelbeiss

14. Februar 20 Uhr, Theater Tuchlaube Aarau: 3. Königliche Residenz mit Otto Lechner, Akkordeon aus Wien

2. Februar 20.30 Verein o8 Piaristengasse 60, Josefstadt, Wien

mit einer Einführung und Lesung von Bruno Schlatter

Trailer:

11. Janaur 21 – 22 Uhr: Nosenoise-Porträt: Die Republik Kugelmugel auf http://www.kanalk.ch (streamen oder über den Äther)

08. Januar 2012, 14 Uhr: Finnissage 1. Internationale Schaltkastenausstellung, 15 Künstler zum Thema ‘Abschalten statt Gleichschalten’, Mäzen: Hauri AG, Staffelbach

Daniel Poffa – Bildhauer

Vernissage: Sonntag 13. November 14 Uhr

Finissage: Sonntag 27. November 14 Uhr

Noseland, Ruederstrasse 44, Schöftland

Mäzen: Jobs und Personal, Olten

Samstag 23. Juli Filmfestival

Samstag 18. Juni 13-18 Uhr: Lamatrecking

Der ideale Tag für Familien und Tierliebhaber! Beim Lamatrecking werden die gehalfterten Lamas nur geführt, es wird nicht geritten. Die  Lamas aus der benachbarten Sandplattenzucht möchten gerne auf den Grenzerfahrungstrip rund um Noseland geführt werden! Auch ein internationaler Trip ist im Angebot! Lernen Sie diese sympathischen Tiere aus Südamerika kennen!
Anschliessend kann man den Abend mit Lamazüchtern und Noseländern am Grill ausklingen lassen… bitte Esswaren und Getränke selber mitnehmen!

23. April Vernissage Schnee

Vernissage Samstag 23. April 17 Uhr
Finissage Samstag 7. Mai 17 Uhr
Feld 14, Schötz
Öffnungszeiten:
Ostersonntag 24. April 13.00 – 17.00 Uhr
Montag bis Freitag 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag und Sonntag 13.00 – 17.00
oder nach telefonischer Vereinbarung
076 400 94 09

10. Dezember: Vernissage in Berlin: ‘noseland Eine Kunstreise’ in der Gallerie Joachim Rong

12. Dezember: Grosse internationale Vernissage zu ‘Satellitenempfangsanlagen’ mit Künstlern aus Deutschland, Österreich, Polen….  ab 14 Uhr

Vernissage Der Weg der Gajas – Roland Hächler, Landart auf Noseland: Ausstellung bis zur Finissage am 21. November um 17 Uhr täglich rund um die Uhr geöffnet: Fotos

Blogprotokoll Schlatter Unterwegs: Alle Links zur Königlichen Sommerreise

17. April, 13 – 16 Uhr, Noseland bringt ‘Nasenwelt’ zusammen in Kunstmuseum Luzern, Projektraum. Eine Kunstvermittlungsperformance.     14 und 15 Uhr königliche Rundgänge durch die Sammlung ‘Referenz und Neigung’ Kunst des 21. Jahrhunderts Video 1 Video 2 Video 3

Video vom Auslandbesuch im Bundeshaus

Übergabe des Nichtangriffspakt im Bundeshaus

Neujahrswünsche

Herzliche Einladung zur 1. Internationalen Weidezaunausstellung!

Verschiedene Künstler gestalten aus ihren Briefkastenfirmen gemeinsam einen Weidezaun, damit das Nasenmonster nicht abhaut um die Schweiz zu verwüsten. Neben der Überreichung des Nosenoise-Kulturprozentes und des Noseländischen Kulturpreises wird Glühwein gereicht!
Warm anziehen und los gehts! Bitte den öffentlichen Verkehr benutzen (wir haben nur wenige Parkplätze).
Als Dessert landet die Erstausgabe der NNZ (Neuen Noseländischen Zeitung) in den Briefkästen!
flyer-2
Vernissage: Sonntag 13. Dezember 2009 14.00 Uhr
Öffnungszeiten: durchgehend
Finissage: Sonntag 10. Januar 14.00 Uhr
KünstlerInnen: Niklaus Walther, Claudia Waldner, Tizian Baldinger, Christian Balke, Simonn Erismann, Fabian Suter, Dominik Wyss, Maila Zangger, Andy Steinmann, Erich Frensdorf, Bruno Schlatter u.a.

Der erste Staatsbesuch hat stattgefunden!!!

AZ-Artikel

AZ-Artikel

Die ersten zwei PUKs konnten erfolgreich abgeschlossen werden: Unser Finanzminister ist doch nicht im Ausland abgetaucht, womit der kärgliche Rest vom Staatsbudget noch unser ist. Und der Bauminister wurde überführt: er hat doch tatsächlich bei der Flaggenerstellung die Farben verwechselt, aber zum Glück ist Noseland eben einzigartig, weshalb wir nun auch zwei Flaggen haben (und nicht nur zwei Nationalhymnen …jawohl…!!!???)

Sozusagen der erste Auslandeinsatz mit Pressewirkung:

Presseartikel zum Spiessbücherlauf

Presseartikel zum Spiessbücherlauf

Wir anerkennen als eigenständige Nation: Umamatlarumma

Die Staatsgründung ist nun also geglückt! Von Schweizer Seite wurden keine Einwände erhoben, womit wir uns also seit dem 0.0.000 gemäss noseländischer Zeitrechnung als souveränes Staatsgebiet betrachten. Unsere Flagge weht (hoffentlich) im Wind! Die Staatshymne dürfte demnächst die internationalen Charts stürmen und der Nosie sollte die Börsenkurse auf möglichst tiefem Niveau stabilisieren und weiteren Schindluder mit Geldgeschäften vorbeugen!Der König ist reichlich mit wertvollen Gaben überhäuft worden (vermutlich historisch einmalig, dass das Volk dem König von sich aus Brot & Spiele schenkt) und dem staatspolitisch sinnvollen Apéro wurde genügend gehuldigt!

Am 01.00.0000 morgens in der Früh wurde schon die dritte Touristin auf Staatsgebiet vermerkt, welche ihre Hunde spazieren führte. Willkommen!

4 Reaktionen zu “Aktuell”

  1. fliegendruck

    bin ganz erstaunt, dass Noselands “Aktuell und Allgemein den 31.12.09 kennt, mich irritieren die par Minüteleins der Stempeluhr, steht da doch glatt: 11:32 und jetzt ist’s 11:44..

    heisst das, ich bin bereits seit 12 Minuten auf Noseland? oder passiert um Mitternacht und 12 Minuten die Noseland-Zeitrechnungs-Revolte?
    hochachtungsvoll Momo, der Fliegendruck

  2. bruno

    Das ist wegen der Internationalität!

  3. Johnc640

    That is some inspirational stuff. Never knew that opinions could be this varied. Be certain to keep writing. ekcckdgeefgk

  4. Marc

    https://www.periscope.tv/w/akfAjTF4a1FEWXBYWW5sS3p8MVlxeG9aZE1ad01Kdrpa5yzFlkcja_CIDO-hyeTibyPR_K49Sop8BLjX8ZqJ

Einen Kommentar schreiben