Mrz 09 25

Politische Grundsätze

Filed under: — bruno @ 14:46


Politische Grundsätze

Altersvorsorge
1
Noseland rät allen NoseländerInnen, ihre Altersvorsorge im Ausland zu deichseln.
2
Noseland bietet ideelle-spirituelle-nosenoisistische Begleitung ins Alter

Arbeitsmarkt
1 Noseland widersetzt sich jeglichem Arbeitsmarkt
2
Noseländer arbeiten, wenn überhaupt, grundsätzlich im Ausland und richten sich nach den dort gegebenen Gesetzen

Arbeitsschutz
Da es in Noseland keinen Arbeitsmarkt gibt, entfallen jegliche Bestimmungen zu diesem Punkt

Aussenpolitik

1
Noseland ist neutral
2
Noseland pflegt die Beziehungen zur Schweiz
3
Noseland strebt einen Sitz an der UNO an
4
Bis Noseland Mitglied der UNO ist, hält es sich einseitig an UNO-Recht
5
Noseland pflegt internationale Beziehungen
6
Noseland erachtet Kultur als eines der geeigneten Mittel, internationale Beziehungen zu fördern
7
Der Beitritt zur UNO wird angestrebt gemäss
Artikel 4 der UNO-Charta

(1) Mitglied der Vereinten Nationen können alle sonstigen friedliebenden Staaten werden, welche die Verpflichtungen aus dieser Charta übernehmen und nach dem Urteil der Organisation fähig und willens sind, diese Verpflichtungen zu erfüllen.

(2) Die Aufnahme eines solchen Staates als Mitglied der Vereinten Nationen erfolgt auf Empfehlung des Sicherheitsrats durch Beschluß der Generalversammlung.

Bauen und Wohnen

1
Bauen und Wohnen ist in Noseland grundsätzlich nicht erwünscht
2
Der König kann Ausnahmen bewilligen

Behinderte Menschen
Behinderte Menschen dürfen nicht diskriminiert werden

Bildung
1
Die Bildung wird durch das Angebot der Nosenoisistischen Universität bestimmt
2
Kronprinz Dr. Morbus Osgood Schlatter dirigiert das Bildungswesen

Demografischer Wandel
Der Demografische Wandel muss schon im Ausland bekämpft werden

Energiepolitik
1
Noseland vermeidet Energieverbrauch wo möglich
2
Zur eventuellen Energieproduktion sind die in Noseland vorhandenen natürlichen, erneuerbaren Energiequellen zu nutzen, namentlich Wind, Kompost Sonne und Wasser
3
Kernenergie ist tabu
4
Bei Bedarf wird Energie im Ausland gekauft

Entwicklungspolitik
1
Da Noseland schon die höchste aller hohen politischen Entwicklungsstufen erreicht, sind keine Entwicklungen nötig
2
Da das Ausland noch nicht die Entwicklungsstufe von Noseland erreicht hat, raten wir ihm, folgende Entwicklungsziele in Angriff zu nehmen:
−    Beseitigung von Armut und Hunger
−    Ausbildung für alle
−    Gleichstellung von Frau und Mann
−    Senkung der Kindersterblichkeit
−    Verbesserung der Volksgesundheit
−    Bekämpfung epidemieartiger Krankheiten
−    Erhaltung oder Wiederherstellung der Umwelt
−    Globale Partnerschaften im Dienste einer friedlichen Koexistenz
−    Frieden

Extremismusbekämpfung
1
Die Wissenschaft von der extremen Nosenoisistik ist der einzig legitime Extremismus
2
Alle anderen Extremisten werden von Noseland ferngehalten
3
Der König oder die Nosenoisistsche Versammlung können Ausnahmen bewilligen

Familie

1
Familien sind erlaubt, aber unnötig
2
Familien sind gross genug, sich selber durchbringen

Forschung
1
Die Nosenoisistische Universität betreibt eine Speerspitze nosenoisistischer Forschung
2
Nosenoisistische Forschung richtet sich nach ethischen Grundsätzen der UNO
3
Forschungsschwerpunkte werden in folgenden Gebieten gesetzt:
−    Nonsens
−    Extreme Nosenoisistik
−    Friedensforschung

Gesundheitspolitik

1
Der Noseländer ist gefälligst selber verantwortlich für seine Gesundheit
2
Auf Noseländer Boden wachsende Heilpflanzen stehen zur freien Verfügung
3
Der gesamte Noseländer Boden steht Noseländern zur sportlichen Ertüchtigung zur Verfügung
4
Genetische Methoden dürfen nicht importiert werden

Haushaltskonsolidierung

1
Noseland strebt einen ausgeglichenen Staatshaushalt an
2
Eventuelle Gewinne kommen den Noseländern zu gut
3
Verluste werden abgeschrieben

Innenpolitik
1
Eine moderne Verwaltung heisst Effizienz, folglich ist die Verwaltung so klein wie möglich zu halten, dafür umso effektiver
2
Minderheiten sind zu akzeptieren, ebenso Mehrheiten
3
Polizeiaufgaben übernimmt der König
4
Sportliche Betätigung wird von allen NoseländerInnen erwünscht, eine eventuelle Teilnahme an den Olympischen Spielen wird angestrebt
5
NoseländerInnen dürfen sich ohne Angst vor Verfolgung politisch betätigen

Innere Sicherheit

1
Noseland hat bis jetzt keine Feinde
2
Noseland will sich auch keine Feinde schaffen
3
Ein internationales Zusammenleben in Frieden bedeutet die beste Sicherheitspolitik
4
Terroristen dürfen nicht nach Noseland einreisen
5
Den Bevölkerungsschutz bei Katastrophen regelt der König

Integration
1
Integrierungswillige sollen integriert werden
2
Noseland bietet nosenoisistische Seminare zur Verbesserung der Integrationschancen an

Jugend
1
Die Jugend ist unsere Zukunft
2
Jugendliche sollen speziell gefördert werden
3
Jugendliche müssen speziell geschützt werden
4
Jugendliche sollen an Noseland partizipieren können

Kinderbetreuung
Da die NoseländerInnen im Ausland arbeiten, sollen sie auch einen ausländischen Kinderhort bezahlen

Kinderzulagen

Da die NoseländerInnen im Ausland arbeiten, erhalten sie auch dort ihre Kinderzulagen

Klimaschutz
1
Der Klimaschutz geniesst in Noseland höchste Priorität
2
Noseland schliesst sich einseitig dem Kyoto-Protokoll an
3
Noseland strebt an, von der UNESCO als ganzes unter Weltnaturerbe gestellt zu werden
4
NoseländerInnen benehmen sich ökologisch verantwortungsvoll
5
Noseland schliesst sich der Erd-Charta der UNO einseitig an

Kulturpolitik
1
Ganz Noseland ist Kultur
2
Kultur soll in Noseland allen zugänglich sein
3
Die Kulturpolitik orientiert sich am Nosenoisistischen Manifest

Landwirtschaft
1
Aufgrund der natürlichen Bedingungen Noselands ist Landwirtschaft die einzig mögliche Bewirtschaftung
2
Landwirtschaft auf Noseländer Boden muss höchsten ökologischen Prämissen standhalten

Medienpolitik
Die Medien sind frei

Nachhaltigkeit
1
Ganz Noseland ist Nachhaltigkeit
2
Die Regierungspolitik ist primär auf Nachhaltigkeit ausgerichtet

Pflegeversicherung
Da die NoseländerInnen im Ausland arbeiten, versichern sie sich auch dort

Rechtspolitik
1
Kriminalität ist in Noseland nicht erlaubt
2
Vor dem König sind alle NoseländerInnen gleich
3
Der König hält sich an UNO-Recht

Senioren

Senioren, die ihre Pension im Ausland beziehen, sind erwünscht

Sicherheitspolitik
Sicherheit wird gemäss Verfassung von der Ghanderillatruppe gewährleistet

Soziale Sicherheit
Die soziale Sicherheit ist ein hohes Gut in Noseland, sie soll aber im Ausland gedeichselt werden

Städtebau
Noseland steht unter anderem auch für das fiktive, deshalb wird ein Ministerium für Urbane Städteentwicklung betrieben

Steuern
So wenig wie möglich

Umwelt
Ganz Noseland ist schützenswerte Umwelt

Verbraucherschutz
1
Da in Noseland die Wirtschaft vermieden wird, braucht es auch keinen Verbraucherschutz
2
Notfalls übernimmt der König die Rolle des Preisüberwachers

Verkehr
1
Verkehr ist immer erlaubt
2
Der König hat nach wie vor das Recht des ersten Verkehrs
3
Der öffentliche Verkehr wird gefördert

Verteidigung
1
Die einzig legitime Verteidigung in Noseland ist die Selbstverteidigung
2
Noseland geht mit gutem Beispiel voran und wird nie ein fremdes Territorium bedrohen und hofft, dass es ihm das Ausland gleich tut, das gleiche tun alle NoseländerInnen auf privater Basis
3
Die Schweiz geniesst in Noselands Verteidigungsdispositiv eine primäre Rolle
4
In extremen Notfällen darf der König beleidigt schmollen und die internationalen Kontakte zu einem potentiellen Bedroher abbrechen oder vorläufig sistieren
5
Eine Steigerung der Massnahmen stellen dar:
−    die vollständige oder teilweise Unterbrechung der Wirtschaftsbeziehungen, des Eisenbahn-, See- und Luftverkehrs, der Post-, Telegraphen- und Funkverbindungen sowie sonstiger Verkehrsmöglichkeiten
6
Letzte Massnahmen sind
−    Sitzstreik des Königs
−    Demonstrationen
−    Blockaden
−    Einsätze der Guerillatruppe
−    Der Furz des Königs, soweit mit UNO-Rechts betreffs Chemiewaffeneinsatz in Einklang

Wirtschaftspolitik
1
Reelles Wirtschaften mit dem Ziel des Gelderwerbs ist in Noseland nicht erwünscht
2
Tauschgeschäfte sind erwünscht

Zuwanderung
Zuwanderungsbewilligungen sind Sache des Königs

7 Reaktionen zu “Politische Grundsätze”

  1. Andreas

    Noseland strebt einen Sitz an der UNO an – Du besch jo vou ver-röckt. Noseland hat bisher keine Feinde. Hoffe, das bleibt so. Gandhis letze Massnahme war Fasten bis zum Tode – ist der Furz gemeiner?

  2. bruno

    Obama sollte bei all seinen Abrüstungsplänen meinen Furz nicht vergessen – er täte gut daran!
    Die UNO-Anfrage habe ich mit meinem englischstämmigen Bierminister per Mail deponiert – leider noch keine Antwort erhalten
    Ihre Abgelauchte Eminenz Bruno der Erste und letzte

  3. bruno

    p.s. Ghandi wurde ermordet – gefastet hat er gegen die Mörder in seinem eigenen Volk – mein Volk ist zwar schwierig – aber – hoffentlich – sauber! (Wenigstens hat es das versprochen…und sonst kann es ja austreten…oder ich weise es gemäss Verfassung aus)
    Letztlich hoffe ich stark, dass wir feindlos bleiben…

  4. Umamatlarumma anerkennt Noseland | Das Manifest des Erbrechens

    […] Noseland als eigenständige Nation und respektieren die noseländische Verfassung und deren politischen Grundsätze.” – Quelle: Internationale Veröffentlichungen, umamatlarummanisches […]

  5. andi

    wünsche euch frieden ein freund

  6. lea

    cool ober Hammer

  7. bruno

    Aufgrund welcher Qualifikation? Auch ein näherer Hinweis woher wir uns kennen könnte das zuständige Amt beflügeln…

Einen Kommentar schreiben